Organisatorische und fachliche Unterstützung für Kolloquien „Umweltpolitik für die Transformation fit machen: Neue Grundkonfigurationen für eine angewandte Umweltpolitik“

Zeitraum August 2015 – November 2015

Verantwortlich Dr. René John

Auftraggeber UBA

Ziel der UBA-Kolloquien war es, den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung von Ideen zwischen öffentlichen Einrichtungen, wissenschaftlichen Institutionen, die sich mit angewandter Nachhaltigkeits- und Transformationsforschung beschäftigen sowie auch innerhalb des Umweltbundesamtes zu unterstützen.

Mit diesem Projekt sollte an die vor einigen Jahren vom UBA durchgeführte Vortragsreihe zu mehr Nachhaltigkeit „Deutschlands Wege in die Zukunft“ angeknüpft werden. Inhaltliche Zielsetzung des Projektes war es, neue (Vernetzungs-)Impulse zu senden, innovative Ideen aufzugreifen, Dynamiken aufzugreifen, die gegebenenfalls auch jenseits der herkömmlichen Umweltpolitik liegen, das Feld der Transformationsforschung zu beleuchten und neue Grundkonfigurationen für eine angewandte Umweltpolitik zu diskutieren und möglichst weiterzuentwickeln.

Zur Ergebnisbroschüre (pdf)

Weitere Projekte

Juni 2019
November 2021

Evaluation des Projekts „Alle im digitalen Wandel“

Ab Juni 2019 begleitet ISIconsult bis November 2021 das Projekt als Evaluator.

Januar 2017
Dezember 2019

Interdependente Genderaspekte der Bedürfnisfelder Mobilität, Ernährung, Wohnen, Bekleidung, gemeinschaftlicher Konsum und Digitalisierung als Grundlage des urbanen Umweltschutzes

Um den aktuellen Urbanisierungsprozessen im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung gerecht zu werden, ist die Einbeziehung von Genderaspekten unvermeidlich. Dabei sind Erkenntnisse zu Verhaltensweisen und Zuständigkeiten, wie zum Beispiel der ungleich verteilten Care-Arbeit zwischen den Geschlechtern, unterschiedliche Einkommensverteilungen, aber auch geschlechtsspezifische Konsum- und Ernährungspraxen elementar.

Januar 2017
Dezember 2019

Identifizierung soziologischer Bestimmungsfaktoren der Abfallvermeidung und Konzipierung einer zielgruppenspezifischen Kommunikation

Abfallvermeidung als ein zentrales Handlungsfeld moderner Umweltpolitik steht an erster Stelle der fünfstufigen Abfallhierarchie. Trotz zahlreicher umweltpolitischer Anstrengungen in den vergangenen Jahren steigt in Deutschland das pro-Kopf Aufkommen von Siedlungsabfällen. Gleichzeitig wird der deutschen Bevölkerung ein sehr hohes Umweltbewusstsein attestiert.