Prozessevaluation der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung

Zeitraum November 2021 – September 2024

Verantwortlich Jana Rückert-John

Auftraggeber Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Kooperationspartner KATALYSE Institut e.V., corsus - corporate sustainability GmbH und Univation GmbH

Das Bundeskabinett hat im Februar 2019 die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vorgelegte Nationale Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung verabschiedet. Hierin ist beschrieben, mit welchen Maßnahmen bis 2030 dazu beigetragen werden soll, die Lebensmittelverschwendung in Deutschland pro Kopf und Jahr auf Einzelhandels- und Verbraucherebene zu halbieren und die entlang der Produktions- und Lieferkette entstehenden Lebensmittelabfälle einschließlich Nachernteverlusten zu verringern. Es werden Herausforderungen beschrieben und Maßnahmen identifiziert, die in die praktische Umsetzung gebracht werden sollen, wobei Akteursgruppen aus allen Sektoren sowie Verbraucherinnen und Verbraucher einen Beitrag leisten sollen. Die Evaluation der nationalen Strategie unterstützt das Monitoring des BMEL und der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) als koordinierender Stelle für Zu gut für die Tonne! Zudem werden die umgesetzten Maßnahmen beschrieben und auf ihre Ergebnisse und Wirksamkeit hin untersucht. Es werden zu verschiedenen Zeitpunkten Beteiligte sowie Akteure im Umsetzungsprozess auf verschiedenen Ebenen befragt. Die Medienresonanz der nationalen Strategie sowie ihre Wahrnehmung bei politischen Akteuren werden analysiert.

Die Evaluation gibt Hinweise, inwiefern die ergriffenen Maßnahmen zielführend sind und welche Optionen zur Weiterentwicklung bestehen.

Informationen zur Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung auf den Seiten des BMEL finden Sie hier.
Informationen zur Umsetzung der Nationalen Strategie finden sich unter www.zugutfuerdietonne.de/.

Weitere Projekte

Oktober 2021
November 2023

Evaluation KARAT

Ab Oktober 2021 begleitet ISIconsult bis November 2023 das Projekt als Evaluator. Die FOM führt das Projekt zur Anwendung von KI bei der Einsatzplanung in Fahrberufen im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), Bundesprogramm „Zukunftsfähige Verwaltung im digitalen Wandel“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales in drei Partnerunternehmen durch.

November 2020
Dezember 2023

Evaluation der Fördermaßnahme “Gesellschaft der Ideen – Wettbewerb für Soziale Innovationen“

Die Maßnahmen zur Förderung von Initiativen für soziale Innovationen durch das BMBF werden gemeinsam mit technopolis evaluiert und wissenschaftlich reflektierend aufbereitet.

September 2020
Mai 2022

Dialoge zum Abfallvermeidungsprogramm II

Die andauernd anfallenden großen Abfallmengen sind wertvolle Rohstoffe. Abfallvermeidung ist deshalb von großer Bedeutung. Darauf antwortet das erste Abfallvermeidungsprogramm des Bundes und der Länder. Jedoch fehlt es den Ansätzen häufig an Praxisrelevanz, weshalb eine stärkere Konkretisierung und Verbindlichkeit der Abfallvermeidung notwendig ist.