Potentialstudie zur Abfallvermeidung in Hessen: Aktuelle Maßnahmen und Potentiale

Zeitraum August 2020 – Dezember 2020

Verantwortlich Prof. Dr. Jana Rückert-John

Auftraggeber Umweltministerium Hessen

Kooperationspartner Ökopol GmbH

Am 13. März 2017 wurde durch das Kabinett der hessischen Landesregierung der Integrierte Klimaschutzplan 2025 (IKSP) beschlossen. Das darin enthaltene Maßnahmenpaket sieht auch die Erstellung einer landesweiten Abfallvermeidungsstrategie vor. Ziel der „Potentialstudie“ ist es, eine fundierte Entscheidungsgrundlage für die Entwicklung dieser Abfallvermeidungsstrategie zu schaffen. Zu diesem Zweck werden u. a. die im Abfallvermeidungsprogramm des Bundes unter Beteiligung der Länder II (AVP II) vertiefend betrachteten Produkt-/Abfallströme unter Auswertung der Mengenströme in Hessen auf ihre jeweilige Klima-/Umweltrelevanz analysiert.

Für die analysierten Produkt-/Abfallströme weden sowohl bereits in Hessen etablierte, als auch weitere neue AV-Ansätze ermittelt und in Hinblick auf ihr Vermeidungspotential, ihre Umsetzbarkeit sowie auch auf mögliche Erfolgsindikatoren geprüft. Da es sich beim Ziel um eine landesweite Abfallvermeidungsstrategie handelt, werden insbesondere Abfallvermeidungsaktivitäten in den Fokus genommen, bei denen staatliche Akteure als Initiatoren, Multiplikatoren oder direkt Handelnde eingebunden sind.

Weitere Projekte

September 2020
Mai 2022

Dialoge zum Abfallvermeidungsprogramm II

Die andauernd anfallenden großen Abfallmengen sind wertvolle Rohstoffe. Abfallvermeidung ist deshalb von großer Bedeutung. Darauf antwortet das erste Abfallvermeidungsprogramm des Bundes und der Länder. Jedoch fehlt es den Ansätzen häufig an Praxisrelevanz, weshalb eine stärkere Konkretisierung und Verbindlichkeit der Abfallvermeidung notwendig ist.

Oktober 2019
September 2021

Analyse der softwarebasierten Einflussnahme auf eine verkürzte Nutzungsdauer von Produkten

Technologischer Fortschritt und Digitalisierung wirken einerseits erleichternd und angenehm, führen jedoch andererseits durch schnelles Veralten zu einer erheblichen Umweltbelastung.

September 2019
August 2022

Die Ökologisierung des Onlinehandels: Neue Herausforderungen für die umweltpolitische Förderung eines nachhaltigen Konsums

Der Distanzhandel weist in Deutschland und Europa seit Jahren ein kontinuierliches Wachstum auf.